12 April 2021

Luxemburgs Mehrwertsteuersätze

Mehrwertsteuer in Luxemburg (TVA). Wie hoch ist die Mehrwertsteuer in Luxemburg? Um diese Frage zu klären, müssen Sie zunächst die Schreibweise des Landesnamens herausfinden, damit Sie die Informationen über die Steuer finden können. Luxemburg ist die korrekte Schreibweise im Deutschen. Im Französischen und Englischen schreibt man Luxembourg, aber man kann auch Lëtzebuerg in einigen Orten sehen.

EU-Mehrwertsteuer-Nummernformat: LU00000000

Wie hoch ist der Standard-Mehrwertsteuersatz in Luxemburg?

Regelmäßiger Mehrwertsteuersatz: 17%

Wie hoch ist der reduzierte Mehrwertsteuersatz in Luxemburg?

Ermäßigte Mehrwertsteuersätze: 14% | 8% | 3%

Mehrwertsteuer: 14%

– Brennbare feste mineralische Stoffe, Mineralöl und Holz, die als Brennstoff verwendet werden

– Werbebroschüren und andere Drucksachen

– Wein aus Trauben mit einem maximalen Alkoholgehalt von 13 Grad.

– Dampf, Hitze und Kälte

– Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren

– Verwaltung von Krediten und Kreditgarantien durch ein anderes Unternehmen als das Unternehmen, das den Kredit gewährt hat.
Kredit

Mehrwertsteuer: 8%

– Reparatur von Fahrrädern, Schuhen und anderen Lederwaren

– Reinigung von Privatwohnungen

– Flüssiggas für Heizung, Beleuchtung und Motorkraftstoffe

– Elektrizität

– Pflanzen und andere kultivierte Produkte

– Friseure

Mehrwertsteuer: 3%

– Personentransport

– Eintritt zu kulturellen Veranstaltungen

– Lebensmittel für den menschlichen Verzehr (außer Alkohol)

– Landwirtschaftliche Produkte

– Bücher, Zeitungen und Zeitschriften

– Schuhe und Kleidung für Kinder ab 14 Jahren

– Verkauf von Privatwohnungen

– Medikamente

– Restaurant (alkoholfrei)

– Wasser

Hinweis! Luxemburg hat nun rückwirkend zum 1. Januar 2019 die E-Book-Steuer von 17% auf 3% gesenkt.

Der 3%ige Mehrwertsteuersatz ist interessant, weil er für digitale Produkte gilt, was Google Play, Amazon, Skype und NetFlix und viele andere internationale Unternehmen, die digitale Dienstleistungen und Produkte verkaufen, haben sich in Luxemburg niedergelassen, weil sie an Kunden in ganz Europa mit nur 3 % Mehrwertsteuer verkaufen können, was ihnen erlaubt, den Preis für den Kunden deutlich niedriger zu halten. Doch dieses Schlupfloch wird nun wieder geschlossen, glauben die Behörden, mit der Einführung eines neuen regulatorischen Rahmens für elektronische Dienstleistungen im Jahr 2015, der für die Betroffenen ein echter buchhalterischer Alptraum zu werden droht. Lesen Sie hier mehr über neue Mehrwertsteuerregeln für elektronische Dienstleistungen. Luxemburg hat den Standard-Mehrwertsteuersatz zum 1.1.2015 von 15% auf 17% angehoben, um die vielen Milliarden zu kompensieren, die es nun verliert, weil große Unternehmen nicht mehr mit luxemburgischer Mehrwertsteuer in den Rest Europas verkaufen können. Digitale Software, Apps und Spiele, mp3-Dateien, Cloud-Dienste, Cloud-Disketten etc. sind nun 17% in Luxemburg. Die Werbung hat 14%. Nur noch e-books haben einen Anteil von 3% am digitalen Angebot.

Mehrwertsteuersätze der EU-Länder

Mehrwertsteuer-Rückgewinnung

Sie können die Mehrwertsteuer nicht zurückfordern auf: Mehrwertsteuer auf Kosten, die als privat angesehen werden(es gibt keine offizielle Liste, was diese Kosten sind, aber es scheint eine willkürliche Analyse der Administratoren zu sein). Ausgehend davon, wofür Sie die Mehrwertsteuer nicht zurückerhalten können, wenn Sie ein in Luxemburg registriertes Unternehmen haben, kann es schwierig sein, die Mehrwertsteuer zurückzuerhalten für: Hotels (allerdings kann die Mehrwertsteuer auf Unterkünfte für Sicherheitspersonal ebenso wie für externe Personen zurückgefordert werden), Catering, Repräsentation.

Fernverkaufsschwelle nach Luxemburg

Wie hoch ist der Grenzwert für Verkäufe nach Luxemburg? Wenn Sie mit Luxemburg Handel treiben und der Verkauf €100000 übersteigt, müssen Sie sich für die Mehrwertsteuer registrieren und die Mehrwertsteuer in Luxemburg abführen und abrechnen.

Registrierungsschwelle für Fernabsatz: €100000

Wie registriert man sich für die Umsatzsteuer in Luxemburg?

Bei der Registrierung für die Umsatzsteuer müssen Sie eine Übersetzung entweder in Deutsch oder auch in Französisch einreichen.

Hier können Sie mehr über die Mehrwertsteuerregistrierung in Luxemburg lesen

Wo überprüfe ich die luxemburgische Mehrwertsteuernummer?

Hier prüfen Sie Umsatzsteuer-Identifikationsnummern für europäische Unternehmen

Welche Gebiete sind im EU-Mehrwertsteuergebiet enthalten

Hier können Sie eine Liste der EU-Mehrwertsteuergebiete einsehen

Wie behandeln Sie die MwSt. bei der Rechnungsstellung nach Spanien?

Mehrwertsteuer beim Handel zwischen Ländern

Wie werden Verkäufe nach Spanien in den Buchhaltungs- und Umsatzsteuererklärungen abgewickelt?

B2B: Deutschland  Luxemburg. An ein Unternehmen Rechnung ohne MwSt. (Reverse Charge).

B2C: Deutschland ⇨ Luxemburg. Mit der MwSt. Ihres eigenen Landes (Deutsche Mehrwertsteuer) für Privatpersonen in Luxemburg bis zu einer Grenze von (€100.000), darüber mit spanischer Mehrwertsteuer (Waren/physische Produkte). Serviceverkauf/Dienstleistungen werden mit Ihrer eigenen Mehrwertsteuer verkauft (Deutsche MwSt), es sei denn, dies geschieht auf luxemburgischem Boden. Es gibt keine Mengenbegrenzung. Aber achten Sie auf digitale Dienste unten!

B2Cd: Deutschland ⇨ Luxemburg. Elektronische Dienstleistungen (herunterladbare Dateien von Ihrer Website) werden mit luxemburgisch MwSt. verkauft. In der Regel 17%.

Schlüsselwörter: TVA in Luxemburg, luxemburgische Mehrwertsteuersätze, luxemburgische Mehrwertsteuer, MwSt in Luxemburg und Luxemburgs Mehrwertsteuersätze.

2 April 2021

Reverse VAT calculator



Backward vat. Reverse mwst calculator. How to calculate the VAT backwards? How to determine the cost and VAT of a total price? How to calculate reverse vat 19% or 7%? What is deduction vat? Calculating VAT the other way round? VAT backwards? How to calculate percentage backwards? Calculate VAT backward, mwst calculator the other way? Here you can find an online calculator to calculate VAT in reverse and deduct VAT.

The calculators are further down the page!

Backwards VAT calculator

When calculating reverse VAT, use either multiplication or division.

The typical table for reverse VAT:

19% VAT: Charge 15.97% of the price.
7% VAT: Charge 6.542% of the price.

Calculate reverse VAT

It does not matter whether you use full stops “.” or commas “,” as decimal separators in the VAT calculators below. You can enter the values with both dots and commas and still get the correct answer.

ATTENTION! Create a bookmark for this page so that you can find the VAT calculators again!

You can press ENTER / RETURN immediately after the amount to calculate the values. You do not have to click on “Calculate” with the mouse.

Reverse VAT of 19%

(mwst calculator inverted)





19% VAT: calculate 15.966% of the price (1/6.26331)

Accepted price incl. VAT = 119 Euro.

Calculate price excluding 19% VAT: 119x 0.84034 = 100 Euro

or 119/ 1.19 = 100 Euro

VAT amount at 19% VAT: 119 x 0.15966 = 19 Euro

or 119/ 6.26331 = 19 euros

Inverted VAT of 16%

(reverse vat calculator)





16% VAT: calculate 13.793% of the price (1/7.25)

Accepted price incl. VAT = 116 Euro.

Calculate price excluding 16% VAT: 116 x 0.86207 = 100 euros

or 116 / 1.16 = 100 euros

VAT amount at 16% VAT: 116 x 0.13793 = 16 euros

or 116 / 7.25 = 16 euros

Inverse VAT of 7%

Assumed price incl. VAT = 107 Euro

Calculate price excluding 7% VAT: 107 x 0.93458 = 100 Euro

or 107 / 1.07 = 100 Euro

VAT amount at 7% VAT: 107 x 0,06542 = 7 Euro

or 107 / 15.2857 = 7 Euro



Inverted VAT of 5%

Assumed price incl. VAT = 105 Euro

Calculate price excluding 5% VAT: 105 x 0.95238 = 100 euros

or 105 / 1.05 = 100 euros

VAT amount at 5% VAT: 105 x 0.04762 = 5 euros

or 105 / 21 = 5 Euro

Suppose the price excluding (without) VAT is 100 euros. With 19% VAT, the price is then 119 euros. We can either divide or multiply to get the value or amount we are looking for. Most of the time we only see the multiplication versions, but this is strange because we get exactly the same result if we calculate the VAT backwards. Good to know in case the multiplication key on your calculator has been prematurely retired or similar…

Backward VAT for X%

Sometimes you may need to calculate prices without the German VAT rates. Maybe you work multinationally and need to calculate the price without VAT for branches in neighbouring countries that have different VAT rates. If we are then to calculate with any VAT rate, then we cannot use predefined multiplication numbers or divisions with a special number. To calculate with the general VAT rate X, we have to solve an equation. For example, I use the standard German VAT rate of 19%.

Assumed price incl. VAT = 119 Euro,.

X = 19 (VAT in percent).

Calculate the price without X% VAT: 119 / (1 + (X/100)) =

119 / (1 + (19/100)) =.

119 / (1 + (0,19)) =

119 / (1,19) = 100 Euro

The VAT amount with X% VAT: 119100 = 19 Euro.

Calculate VAT backwards X%





How to calculate the price with VAT?

Here you can calculate the price including VAT

Is there a mobile app for calculating VAT?

Yes, Now I have created apps for both iOS and Android platforms. Now you can download VAT Calculator for free to calculate VAT both forward and backward, whether you have an iPhone, iPad, iPod or Android-based tablet or mobile phone.

Backward VAT App for Mobile:

Returns VAT:

Mobile app for Backward VAT you have here (Android):

VAT Calculator (Backwards) 16%
Backwards VAT Calculator (16%)

VAT Calculator Google Play.

Reverse mwst calculator (5%)
Reverse mwst calculator (5%)

Weiterlesen

31 März 2021

Irlands Mehrwertsteuersätze

Mehrwertsteuersätze in Irland. Wie hoch sind die Mehrwertsteuersätze in Irland? Deutschland hat eine Menge Verkäufe nach Irland, aber auch eine beträchtliche Menge an Importen. Vor allem die ausländischen multinationalen Unternehmen haben dort oft ihre europäischen Stützpunkte und Kundendienste. Aus buchhalterischer Sicht handelt es sich bei den Einnahmen, die Sie von Adsense erhalten, eigentlich um einen Verkauf von Ihnen nach Irland. So viele Deutsche verkaufen Dienstleistungen nach Irland, ohne darüber nachzudenken. Sogar Facebook hat seine EU-Registrierung und Verwaltung in Irland angesiedelt. Wenn Sie also Werbung auf Facebook schalten, kaufen Sie eigentlich eine Dienstleistung aus Irland.

Muss ich mich in Irland für die Umsatzsteuer registrieren lassen?

Solange Sie Dienstleistungen nach Irland verkaufen, brauchen Sie sich keine Gedanken über das Überschreiten von Schwellenwerten oder Fernverkaufsgrenzen zu machen. Nur wenn Sie Waren für mehr als 35.000 € nach Irland verkaufen, müssen Sie sich für die Mehrwertsteuer in Irland registrieren lassen und die irische Mehrwertsteuer an die irische Steuerbehörde abführen. Der Schwellenwert für Fernverkäufe an Privatpersonen wird am 1. Juli 2021 aufgrund der Umstellung auf das Bestimmungslandprinzip bei der Mehrwertsteuer verschwinden.

Irische MwSt.-Nummer

Format für EU-Umsatzsteuer-Nummern: IE9S00000L

Wie hoch ist der übliche Mehrwertsteuersatz in Irland?

Normaler MwSt.-Satz: 23 %.

(21% zwischen 1 Sept 2020 – 28 Feb 2021)

Was sind die anderen Mehrwertsteuersätze in Irland?

Ermäßigte Mehrwertsteuersätze: 13,5% | 9% | (4,8%)

Mehrwertsteuersatz 13,5%:

Elektrizität, Reparatur, Reinigung und Wartung, Fertige Gebäude, Baudienstleistungen.

Mehrwertsteuersatz 9%:

(9% für das Gastgewerbe bis 31. Dezember 2021)

Hotels, Ferienunterkünfte, Pool, Restaurant und Catering-Service.

Viehbestand 4,8%

Pauschale Entschädigung Prozentsatz für Farmer (5,6%)

Irland verfügt über eine praktische Suchmaschine, mit der Sie die Mehrwertsteuer für ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung nachschlagen können

Mehrwertsteuerfrei in Irland

Bücher, Lebensmittel (außer Süßigkeiten), Medikamente in Tablettenform, Kinderkleidung und -schuhe.

Auf dieser Informationsseite finden Sie eine Liste über alle Mehrwertsteuersätze in allen EU Ländern

Zurückgeführte Mehrwertsteuer 

Sie können die MwSt. nicht zurückfordern für: Auto (Miete, Reparaturen usw.), externe Vertretung, Hotel (Sie können die MwSt. für Unterkunft bei Konferenzen mit mehr als 50 Teilnehmern zurückfordern, aber nicht für Essen und Alkohol), Kleidung (einschließlich Arbeitskleidung), Lebensmittel, Benzin (aber ok für Diesel).

Mehrwertsteuersatz für elektronische Dienstleistungen in Irland

Wenn Sie digitale Dienstleistungen wie E-Books, Computersoftware, Audiodateien, mobile Apps oder Bilder usw. an eine Privatperson in Irland verkaufen, werden Ihnen normalerweise 23 % irische Mehrwertsteuer auf alle elektronischen Dienstleistungen berechnet, der Standardsatz in Irland. Derzeit ist es etwas unklar, was für Glücksspielseiten (Casino, Poker, Wetten) und digitale künstlerische Werke gilt. In diesem Fall müssen Sie eine Erklärung der irischen Steuerbehörde einholen, da diese normalerweise nicht dem Standard-Mehrwertsteuersatz von 23 % unterliegen. Wenn Sie ein Berater sind, der rechtliche oder finanzielle Unterstützung per E-Mail anbietet, handelt es sich nicht um einen elektronischen Dienst. Stattdessen wird es sich um einen normalen Verkauf einer Dienstleistung an eine Privatperson innerhalb der EU handeln = Rechnung mit schwedischer Mehrwertsteuer.

Grenzwert für Fernverkäufe nach Irland

Wie hoch ist der Schwellenwert für Verkäufe nach Irland? Wenn Sie mit Irland Handel treiben und Ihr Umsatz £35.000 übersteigt, müssen Sie sich in Irland für die Umsatzsteuer registrieren lassen. Im Klartext bedeutet dies, dass Sie die Mehrwertsteuer in Irland zahlen und abrechnen müssen. Dies endet für B2C am 1. Juli 2021 aufgrund der Umstellung auf das Bestimmungslandprinzip bei der Umsatzsteuer.

Registrierungsschwelle für den Fernabsatz: €35000

Wie registriert man sich in Irland für die Umsatzsteuer?

Wenn Sie ein Kleinunternehmer oder ein Freiberufler sind, der Dienstleistungen verkauft, möchten Sie vielleicht Irland als Basis für Ihr Unternehmen in Betracht ziehen. Sie müssen sich um die Mehrwertsteuer überhaupt keine Sorgen machen, es sei denn, Sie verkaufen für mehr als 3.500 €. Noch interessanter wird es, wenn Sie einen Online-Shop haben oder Waren verkaufen, dann liegt die Grenze bei 75000 Euro.

Irland hat unterschiedliche Grenzwerte, je nachdem, ob Sie Waren oder Dienstleistungen verkaufen

MwSt.-Registrierungsgrenze für Irland:

Waren: 75000 Euro

Dienstleistungen: 37500 Euro

Wenn Sie sich nur für die Umsatzsteuer registrieren lassen müssen, weil Sie über dem Schwellenwert für Fernverkäufe liegen, aber nicht beabsichtigen, ein Unternehmen in Irland zu gründen, sollten Sie das Formular TR1(FT) für nicht registrierte Händler verwenden. Sie finden es auf der Informationsseite des Irish Revenue Service hier:

Hier finden Sie Informationen zur Umsatzsteuerregistrierung in Irland

Befreiung von der Mehrwertsteuer in Irland

Beachten Sie, dass Nordirland Teil des Vereinigten Königreichs ist und daher für Nordirland die gleichen Mehrwertsteuersätze gelten wie für das Vereinigte Königreich. Ansonsten gibt es keine kniffligen Ausnahmen für verschiedene Gebiete und Inseln wie in England. Nach dem Brexit bleibt Nordirland für Waren, aber nicht für Dienstleistungen in der EU.

Wo kontrolliere ich dänische VAT-Nummern? 

Hier kann man die VAT Nummer von einem dänischen Unternehmen in Dänemark kontrollieren

Wo kontrolliert man EU-VAT-Nummern? 

Überprüfen Sie die europäischen Umsatzsteuer-Nummern

Welche Bereiche gehören zu dem Mehrwertsteuerbereich der EU? 

Hier können Sie die volle Liste über die Mehrwertsteuerbereiche der EU sehen

Wie behandeln Sie die MwSt. bei der Rechnungsstellung nach Irland?

B2B: Deutschland Irland. An ein Unternehmen Rechnung ohne MwSt. (Reverse Charge).

B2C: Deutschland ⇨ Irland. Mit der MwSt. Ihres eigenen Landes (Deutsche Mehrwertsteuer) für Privatpersonen in Irland bis zu einer Grenze von 35.000 €, darüber mit irischer MwSt (Waren/physische Produkte). Serviceverkauf/Dienstleistungen werden mit Ihrer eigenen Mehrwertsteuer verkauft (Deutsche MwSt), vorausgesetzt, dies findet nicht auf irischem Boden statt. Es gibt keine Mengenbegrenzung. Aber achten Sie auf digitale Dienste unten!

B2Cd: Deutschland nach Irland. Elektronische Dienstleistungen (herunterladbare Dateien von Ihrer Website) werden mit irischer MwSt. verkauft. Normalerweise 23%.

(Beachten Sie, dass Sie nach dem 1. Juli 2021 bei B2C-Verkäufen innerhalb der EU die Mehrwertsteuer des Landes des Kunden in Rechnung stellen müssen.)