27 Januar 2019

Niedrigste Körperschaftsteuersätze der Welt

Körperschaftsteuersätze

Welches Land hat den niedrigsten Steuersatz für Unternehmen? In welchem Land die geringsten Steuern anfallen? Welche Länder haben die niedrigsten Steuern auf Unternehmensgewinne?

Wenn Sie vermeiden möchten, Steuern auf die Gewinne Ihres Unternehmens zu zahlen, ist Bahamas eine gute Wahl, es hat auch ein tolles Wetter!

Bahamas – ein Steuerparadies

Top 19 – niedrigste Steuer der Welt

KSt = Körperschaftsteuer.

Quellenverzeichnis: https://tradingeconomics.com

Burj Khalifa, Dubai, Steuerparadies für Unternehmen

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben normalerweise keine Steuern, aber wenn Sie im olie en gas– oder bankensektor tätig sind, können Sie für Ihr Unternehmen sogar einen Steuersatz von 55 % (!) Erreichen.

Deutschland – ein Albtraum für Steuern?


26 November 2018

Steuerdruck auf Unternehmer

Steuerdruck auf Unternehmer. Welches Land hat den höchsten Steuerdruck auf Unternehmer? Welches Land hat verlangt die höchsten Steuern von Arbeitnehmern? Welches Land nimmt den größten Steueranteil von Unternehmen? Wie verteilt sich der Steuerdruck zwischen Arbeitnehmern und Unternehmern in unterschiedlichen Ländern? Wie verhält es sich mit dem Steuerdruck in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern? In welchem Land bezahlen Unternehmen den größten Anteil des Steuerdrucks?

Paying taxes 2019

Im neuen Bericht „Paying Taxes 2019“ können Unternehmer nun lesen und sich informieren wie der Steuerdruck besonders für Unternehmer in unterschiedlichen Ländern aussieht und wie Deutschland in Konkurrenz mit anderen Ländern steht. Das Besondere an diesem Bericht ist, dass er aus der Perspektive des Unternehmers und nicht des Staates, des Finanzamtes oder einer anderen Interessenorganisation geschrieben ist, die mit Ihren Auslegungen immer versuchen die politische Agenda abzubilden. Hier können Unternehmer nun den Steuerdruck, die Bürokratie und die Zahlungsadministration in einem objektiven, globalen Vergleich betrachten.

Es wird wohl für einige Menschen verwunderlich sein, dass Deutschland nicht die Liga anführt, wenn es um den höchsten Steuerdruck auf Unternehmer geht (aus der Perspektive Steuerdruck auf Arbeitnehmer), trotz dass wir natürlich ganz vorne mit dabei sind. Der Anteil eines Unternehmens an der Steuerbelastung ist z. B. in Schweden im Vergleich zu Deutschland hoch, wo die Arbeiter mit über 2/3 der Kosten auf Arbeit das Steuerjoch fast zur vollen Hand zu spüren bekommen. Finnland hat ein besseres Gleichgewicht zwischen den Steuertypen. Vereinfacht gesagt, bezahlt in Schweden der Unternehmer den größeren Teil der Arbeitskosten. In Deutschland darf der Arbeiter einen bedeutend größeren Teil seiner eigenen Arbeitskosten tragen. Finnland hat eine gerechtere Verteilung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

Die Steuerlast der Unternehmer

Hier kann man gut sehen, wie groß der Anteil ist, den die unterschiedlichen Steuerarten auf den totalen Steuerdruck auf Unternehmen ausmachen. Das was man Steuerkeil oder Steuerbelastung nennt.
 

Steuerkeil
Steuerkeil

Verteilung zwischen Gewinnsteuer und Steuer auf Arbeitnehmer

Wir sehen, dass die EU ein annehmbares Niveau bei der Gewinnsteuer haben, während die Steuer auf Arbeit wohl eher hoch ist, speziell als Anteil auf die gesamte Steuerbelastung.
 

Gewinnsteuern, Lohnsteuern, AndereSteuern
Unternehmenssteuern, Lohnsteuern, Andere Steuern

Wo ist es am ungünstigsten Unternehmer zu sein?

Liest man den Bericht und fasst man alle Aspekte unternehmerischer Steuerbelastung zusammen, inklusive den Zeitaufwand und unterschiedliche Arten der Steuerzahlung, die gemacht werden müssen, dann sehen wir, dass Südamerika aus administrativer Sicht der pure Albtraum für einen Unternehmer ist. Man hat jedoch eine niedrige Steuerbelastung, die den Zeitverlust für die Verarbeitung diese niedrigen Steuern kompensiert. Brasilien wird als das Land angesehen, das komplizierteste Steuersystem der Welt hat. In Afrika dauert es sehr lange seine Steuern zu bezahlen und unglaublicherweise hat die EU die effektivste Bürokratie mit Hinblick darauf Steuern zu bezahlen. Die gut entwickelte finanzielle Infrastruktur unterstützt die reibungslose Bezahlung innerhalb der EU, trotz dass der Zeitaufwand für Unternehmen seit der letzten Messung um eine Stunde angestiegen ist. Für andere Regionen ist der Zeitverlust stark und schnell gesunken z. B. wegen des Internets und der Mobiltelefonie und damit verbunden eingeführten einfacheren Alternativen.

„© 2018 PwC. All rights reserved. PwC refers to the PwC network and/or one or more of its member firms, each of which is a separate legal entity. Please see www.pwc.com/structure for further details. Extract from ‚Paying Taxes 2019‘ publication, available on www.pwc.com/ payingtaxes“.

Lesen Sie auch:
Höchste Mehrwertsteuer der Welt

Niedrigste Mehrwertsteuer der Welt

Niedrigste Unternehmenssteuer der Welt

Paying Taxes 2019

1 März 2018

Mehrwertsteuer auf digitale Dienstleistungen

Digitalen Mehrwertsteuersätze. Alle EU-Länder haben das Zielprinzip der Mehrwertsteuer für herunterladbare Dateien von Websites in einem anderen Land zu Kunden (Nicht-Unternehmen). Sie müssen den Umsatzsteuer-Satz im Kundenland in Rechnung stellen. Dann melden Sie es durch das System namens MOSS.

EU-Mehrwertsteuer auf digitale Dienstleistungen

Hier finden Sie alle digitalen Mehrwertsteuersätze innerhalb der EU

Land Mehrwertsteuersatz für digitale Dienste Kommentar
Belgium 

Belgien

21%
Bulgaria

Bulgarien

20%
Cyprus

Zypern

19% Ausnahmen existieren
DenmarkDänemark 25% Ausnahmen existieren
Estonia

Estland

20%
Finland

Finnland

24%, 10% Ausnahmen existieren

10% – E-book, E-Zeitungen 2019-07-01

France

Frankreich

20;10;5.5;2.1%* 10%: Rundfunkdienste,

5,5%: E-Books, Hörbücher

2,1%: E-Zeitungen

Bei Verkäufen nach Monaco sollte es wie ein Verkauf nach Frankreich behandelt werden, dh 20% Mehrwertsteuer oder 5,5% für E-Books und 2,1% für digitale Zeitungsabonnements.

Ausnahmen existieren

Greece

Griechenland

24% Ausnahmen existieren
Ireland

Irland

23%, 9% 9% – E-Books (2019)
Italy

Italien

22%, 4% 4% auf digitale Bücher, wenn Sie ISBN-Nr.

Ausnahmen existieren

Croatia

Kroatien

24% 25%=>24% (2019)

5% – E-Books (2019)

Latvia

Lettland

21%
Lithuania

Litauen

21%
Luxembourg

Luxemburg

17%
Malta

Malta

18%, 5% 5% auf digitale Bücher
Netherlands

Holland

Niederlande

21%



Land Mehrwertsteuersatz für digitale Dienste Kommentar
Poland

Polen

23%; 8%; 5% 8% – Rundfunkdienste

2019: E-Bücher 5%, digitale Nachrichtenzeitungen 8%.

Portugal

Portugal

23%; 22%; 18% (Madeira: 22%)

(Azoren: 18%)

Romania

Rumänien

19%
Slovakia

Slowakei

20%
Slovenia

Slowenien

22%
Spanien

Spanien

21% (Impuesto General Indirecto Canario 6,5%, aber Kanarische Inseln gehören nicht zum MwSt-Bereich der EU) (E-Books jetzt auch zu 21%)

Ausnahmen existieren

United Kingdom

Vereinigtes Königreich

Großbritannien

20% Ausnahmen existieren
Sverige

Schweden

25%
Czech Republic

Tschechien

21%
Germany

Deutschland

19% Mehrwertsteuer in Deutschland

Nicht-EU: Die Insel Helgoland und das Gebiet Büsingen am Hochrhein (Enklave in der Schweiz)

Ausnahmen existieren

Hungary

Ungarn

27%
Austria

Österreich

20%; 10%* 10% nur Rundfunkdienste TV / Radio usw.

Tabelle aktualisiert: 2019-01-04.

Lesezeichen diese Seite. Ich werde es regelmäßig aktualisieren.

Welche Regionen gehören zum EU-Mehrwertsteuergebiet?

Mehrwertsteuer auf digitale Dienstleistungen in Nicht-EU-Länder

Die Schweiz hat die Mehrwertsteuer auf E-Books ab 2018 auf 2,5% gesenkt. Alle anderen digitalen Dienste haben 7,7%.

Die folgenden Länder haben die Mehrwertsteuer auf digitale Dienste von ausländischen Websites bereits eingeführt:

Norwegen, Schweiz (nur wenn Sie weltweit für über 100K CHF verkaufen), Island (etwas über 2M ISK), Südafrika (über 50K ZAR), Japan (über 10M JPY), Albanien (vom ersten Kunden), Süd Korea (vom ersten Kunden), Neuseeland (über 60K NZD und auch für Firmen!), Indien (vom ersten Kunden), Türkei (vom ersten Kunden-vielleicht … vielleicht), Russland (von der erste Kunde … vielleicht), Serbien (vom ersten Kunden) Taiwan (über 480K NTD), Australien (über 75K AUD) und Weißrussland (nur diejenigen über 200 USD / Kunde, aber es wird wahrscheinlich eine lokale Mehrwertsteuerregistrierung erfordern).

Argentinien, Bangladesch und Malaysia sind die nächsten, um diesen horrenden Wahnsinn vorzustellen.

Viele Länder sind dabei, den Mehrwertsteuersatz für digitale Dienstleistungen einzuführen (= Rechnung mit dem Mehrwertsteuersatz des Empfängerlandes), und Sie müssen jetzt bald jeden einzelnen Mehrwertsteuersatz auf der ganzen Welt im Auge behalten und so viele Umsatzsteuererklärungen abgeben, wie es Länder gibt Sie verkaufen herunterladbare Dateien von Ihrer eigenen Website …

(Dies gilt nicht für Sie, wenn Sie über einen Marktplatz wie den Apple App Store oder Google Play verkaufen)

25 Januar 2018

Höchste Mehrwertsteuersätze der Welt

Top 6. Mehrwertsteuersätze der Welt. Welches Land hat die höchste Umsatzsteuer? Was ist der höchste Mehrwertsteuersatz in Europa? Welches EU-Mitglied hat den höchsten Umsatzsteuersatz?

TOP 6 – Weltmeister in Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer)





Der Mehrwertsteuer-Weltmeister ist ohne Konkurrenz das Mini-Land von Bhutan mit seinem lächerlich hohen Mehrwertsteuersatz von 50%. Das Land liegt nördlich von Bangladesch, das wiederum nur 15% Mehrwertsteuer hat. Dschibuti ist mit 33% zweitklassig und auch ein kleines Land. Es kann auf Ostafrika in einer schwierigen Ecke in der Nähe von Eritrea und Äthiopien gefunden werden. Myanmar, das unter dem alten Namen Birma besser bekannt ist, betritt das Podium mit der bescheidensten Mehrwertsteuer von 30%. Dänemark (25%) nimmt den fünften Platz ein, da es nur einen einheitlichen Mehrwertsteuersatz gibt – alle Artikel, Dienstleistungen und Produkte haben einen Umsatzsteuersatz von 25%.

TOP 5 – Länder mit dem höchsten Mehrwertsteuersatz in Europa

In Europa sehen wir den gleichen Trend wie im Rest der Welt, eine Verlagerung von der Körperschaftsteuer zur Verbrauchssteuer. Die Regierungen verlagern den Steuerdruck von den Unternehmen auf die Menschen, weil es einfacher und zuverlässiger ist, die Verbraucher zu besteuern. Der Wettbewerb ist hart, um Investitionen von ausländischen Unternehmen anzuziehen, und jedes Land hat das Bedürfnis, seine Steuersätze für Unternehmen zu senken, was auch diesen Trend antreibt. Hier ist die Top-Liste der Länder mit den höchsten Mehrwertsteuersätzen in Europa:

  • 1 Ungarn (27%)
  • 2 Dänemark (25%)
  • 3 Norwegen, Schweden (25%)
  • 4 Kroatien, Finnland, Griechenland (24%)
  • 5 Irland, Polen, Portugal (23%)




TOP 5 – EU-Mehrwertsteuer „Führer

Top-Liste mit Mitgliedstaaten, die derzeit die höchsten Mehrwertsteuersätze in der EU haben:

  • 1 Ungarn (27%)
  • 2 Dänemark (25%)
  • 3 Schweden (25%)
  • 4 Kroatien, Finnland, Griechenland (24%)
  • 5 Irland, Polen, Portugal (23%)

Es gibt zwei Hauptgründe dafür, dass Ungarn an die Spitze der USt-Charts steigt. Die erste ist die Finanzkrise, die die ungarische Regierung veranlaßt hat, die Mehrwertsteuer zu erhöhen, um die Finanzen der Regierung wiederherzustellen. Der zweite ist, dass Ungarn kürzlich den Körperschaftssteuersatz auf nur 9% gesenkt hat, was teilweise durch die Beibehaltung des höchsten Mehrwertsteuersatzes in der Europäischen Union finanziert wurde.

Datenquelle:

Die restlichen EU-Länder und ihre Mehrwertsteuer-Niveaus finden Sie hier

30 November 2017

Welche Regionen gehören zum EU-Mehrwertsteuergebiet?

EU-Mehrwertsteuergebiet

EU-Mehrwertsteuergebiet. Welche Länder der EU angehören? Ob Verkäufe oder Einkäufe als EU-Verkäufe oder EU-Einkäufe gebucht werden sollen. Wussten Sie, dass es auch in Deutschland Ausnahmen gibt?

Welche Länder und Regionen gehören zum EU-Mehrwertsteuergebiet?

Um die EU-Umsatzsteuer abwickeln zu können und zu wissen, ob Verkäufe oder Einkäufe als EU-Verkäufe oder EU-Einkäufe gebucht werden sollen, muss man wissen, welche Länder der EU angehören.

Darüber hinaus ist zu prüfen, welche Bereiche der EU zum EU-Mehrwertsteuergebiet bzw. zur EU-Zollunion gehören.

Es gibt einige verwirrende Ausnahmen. Wussten Sie, dass es auch in Deutschland Ausnahmen gibt? Daher sollten Verkäufe nach Büsingen am Hochrhein nicht in die EG-Verkaufsliste/Zusammenfassenden Meldung (periodische Berichterstattung für EU-Dienstleistungsumsätze) aufgenommen werden.

Aber leider ist dies nicht die einzige Ausnahme, auch in Deutschland gibt es Ausnahmen. Glücklicherweise handelt es sich bei diesen Ausnahmen um recht kleine und unbedeutende Gebiete. Infolgedessen beeinflußt es Unternehmen nicht wirklich, aber, da heutzutage immer mehr Kleinbetriebe Einzelteile und Dienstleistungen online auf dem Internet an Kunden um die Welt verkaufen, wird eine wachsende Anzahl von Kleinunternehmen von diesen Ausnahmen betroffen sein.

EU-Mehrwertsteuergebiet

Hier ist die vollständige Liste der Länder und Gebiete, die zum EU-Mehrwertsteuergebiet gehören und deren Staaten und Gebiete für steuerliche Zwecke als außerhalb der EU anzusehen sind.

EU-Mitgliedsstaaten Ausnahmen (gezählt als Ausfuhren außerhalb der EU)
Belgien  
Bulgarien  
Zypern Gebiete, die nicht von der Republik Zypern kontrolliert werden, d. h. der türkische Teil. Die britischen Becken Akrotiri und Dekelia werden jedoch als Teil der Republik Zypern betrachtet..
Dänemark Die Färöer-Inseln und Grönland sind nicht in der EU enthalten.
Estland  
Finnland die Landschaft von Åland
Frankreich, einschließlich des Fürstentums Monaco die französischen Überseedepartements (Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique und Réunion)
Griechenland Agion Oros (Berg Athos), eine Halbinsel in Nordgriechenland, mit Klöstern, in denen nur Mönche leben können, ein wenig wie in einer griechischen Vatikanstadt.
Irland  
Italien Livigno, Campione d’Italia und die italianienischen Teile des Lugano-Sees
Kroatien  
Lettland  
Litauen  
Luxemburg  
Malta  
Niederlande  
Polen  
Portugal , samt den Azoren und Madeira  
Rumänien  
Slowakei  
Slowenien  
Spanien, einschließlich der Balearen (Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera) Ceuta, Melilla und Kanarische Inseln (Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro)
Großbritannien, inklusive der Isle of Man (Insel zwischen dem vereinigten Königreich und Irland) Kanalinseln (Jersey, Guernsey, Alderney, Sark und Herm) und Gibraltar
Schweden  
Tschechien  
Deutschland Die Insel Helgoland und das Gebiet Büsingen am Hochrhein (Enklave in der Schweiz)
Ungarn  
Österreich  

MEHRWERTSTEUERSÄTZE FÜR ALLE EU-LÄNDER ANZEIGEN

Liste von Mehrwertsteuersätzen aller EU-Mitgliedsstaaten anzeigen

Französische Überseegebiete

• Aruba und die Niederländischen Antillen

• Färöer Inseln und Grönland

• Liechtenstein

• Vatikanstadt

• San Marino

• Gibraltar (Großbritannien)

• Andorra

• Island

Welche europäischen Länder sind nicht in der EU?

Es gibt auch eine Reihe von Ländern im geografischen Europa, die Sie vielleicht für EU-Länder halten, aber diese Gebiete sind keine EU-Länder und gehören nicht zum EU-Mehrwertsteuergebiet:

Schweiz

Norwegen

Island

Moldova, Moldawien

Ukraine

Weißrussland

Türkei

Oblast Kaliningrad / Ostpreußen (diese Region zwischen Polen und Litauen gehört zu Russland)

Ex-Jugoslawien:

Mazedonien, Kosovo, Serbien, Bosnien.

(Kroatien und Slowenien sind EU-Mitglieder)

Albanien